Jetzt anfragen

Nutzen Sie unser Kontaktformular für individuelle Anfrage.

Zum Formular

Überblick

Konstruktion

Stahlbinder in St. 37, Rasterabstand 2,50 m gemäß Statik, einmaliger Grundanstrich im Tauchverfahren. Pfetten: ungehobelte, imprägnierte Kanthölzer aus Fichtenholz.

Dacheindeckung/ Wandverkleidung

Eingedeckt und verkleidet mit beidseitig beschichteten Wellblechen, außen mit RAL-Farben. Befestigung mit Edelstahl-Dichtschrauben. Lichtbänder aus Polyesterwellplatten im Dach.

Giebelwände

Verzinkte Stahlkonstruktion mit beidseitig beschichteten Wellblechen verkleidet und mit Edelstahl-Dichtschrauben befestigt.

Vordere Giebelwand mit Schiebe- oder Drehtor

Isolierung

Isolierung der Dachfläche, Längsseiten und Giebelwände mit einer Lage beschichteter Wellbleche 0,56 mm und imprägnierten Distanzhölzern 6 / 6 cm, dazwischen eine Lage Isolierwolle, 60 mm stark. Isolierung der Lichtbänder mit einer Lage Polyesterwellplatten.

Fundamente

Bauseitige Gründung mit Betonstreifenfundamenten oder Stahlbetonplatten, gemäß der statischen Berechnungen und unseren Fundamentplänen. Verankerung der Konstruktion mittels Dübel. Keine Aussparungen oder Ankereisen erforderlich.

Bei vorübergehender Hallenaufstellung können auch preisgünstige Kantholzfundamente mit Bodenverankerung ausgeführt werden.

Planunterlagen

Für den Bauantrag erhalten Sie von uns die erforderlichen Baueingabeunterlagen und prüffähige statische Berechnungen mit Plänen. Hierfür erheben wir eine Schutzgebühr, die wir nach erfolgtem Aufbau vergüten.

Weitere Möglichkeiten gegen Aufpreis

– Rolltore oder Sektionaltore in den Giebelwänden und Längsseiten
– Verkleidung der Giebel- und Längswände mit Isolierpaneelen
– Einbau von Zwischenwänden
– Fenster in den Giebeln und Längsseiten
– Andere Torgrößen
– Konstruktionsverstärkung für höhere Schneelasten
– Grössere Traufhöhen
– Lichtbänder in den Längsseiten

Technische Änderungen vorbehalten

© Copyright 2016 by Interpress